Japan und die Atompolitik

Die Gedanken der Meisten von uns gehen zur Zeit wohl immer wieder zu den erschreckenden und verstörenden Meldungen und Bildern nach dem Erdbeben, Tsunami und Reaktorunglücken in Japan.

Wie auch die Ev. Kirche in Westfalen und Rheinland und anderen Landeskirchen der EKD blicken wir in der Lippischen Landeskirche mit Entsetzen und Trauer und Solidarität auf Japan und die dort lebenden Menschen.

25 Jahre nach Tschernobyl werden wir nun auf erschreckende Weise gemahnt, dass die Kernenergie nicht ohne Risiken zu nutzen ist und wir diese Risiken nicht beherrschen.

Rund um diese Gedanken und die Diskussion um den Ausstieg aus der Atomenergie haben sich in den letzten Tagen hier in Lippe vielfältige Aktivitäten entwickelt.

Nach den sehr kurzfristigen Mahnwachen in Detmold (mehr als 500 Teilnehmer) und Lemgo (120 Teilnehmer) am vergangenen Montag sind mir zur Zeit folgende Veranstaltungen bekannt, die in den nächsten Tagen stattfinden:

FREITAG, 18.MÄRZ 2011 um 18:30 in Detmold:

Schon Heute am Freitag, 18. März gegen 18.30 Uhr bekommt Detmold Besuch von Bundespräsident Christian Wulff. Drei Anti Atom Initiativen (Detmold, Lemgo, Hameln-Pyrmont) aus dem Nahbereich des AKW Grohnde Möchten ihm einen offenen Brief überreichen. (offener Brief:. Aufruf zur Veranstaltung )

Hierzu wird herzlich eingeladen, damit in friedlicher aber vor zahlreicher Kulisse der Brief überreicht werden kann.

SAMSTAG, 19.MÄRZ 2011 um 11:30 in Bad Salzuflen:

Mahnwache vor der Post Lange Straße / Am Salzhof

im Anschluss:

SAMSTAG, 19.MÄRZ 2011 um 12:00 in Bad Salzuflen, Gelbe Schule, Ahornschule:

Was tun? – Was tun! Offene Diskussion mit:

  • Gitta Brandes (Vorsitzende des Deutschen Kinderschutzbundes, Ortsverband Bad Salzuflen; Kirchenvorstand ev.-ref. Kirchengemeinde Bad Salzuflen)
  • Jobst Flörkemeier (Lehrer; Vorsitzender des Bildungsträgers awb; Initiator eines Wohnprojektes in Passivbauweise)
  • Ingo Scheulen (Finanz- und Versicherungsmakler; Mitglied im Ausschuss für Klima und Umwelt der Stadt, im Aufsichtsrat der Stadtwerke und im Netzwerk bei Energie Impuls OWL)
  • Uwe Wiemann (Pastor, ev.-luth. Kirchengemeinde Bad Salzuflen; ehemals Sprecher der Initiative zur Rettung unserer Stadtwerke)

Flugblatt zur Veranstaltung: http://oekofinanz-scheulen.de/images/stories/nach_fukushima_flugblatt.pdf

 

MONTAG, 21. März 2011 um 17:30 in Lemgo

Mahnwache auf dem Marktplatz vor dem Rathaus

 

MONTAG, 21. März 2011 um 18:00 in Detmold, Marktplatz

Mahnwache mit musikalischer Begleitung,

anschließend Andacht mit Gebet und Lesung in der Marktkirche

 

Montag, 21. MÄRZ 2011 um 18:00 in Bad Salzuflen:

Mahnwache vor der Post Lange Straße / Am Salzhof

 

Weitere Veranstaltungen finden sich unter: http://www.ausgestrahlt.de Zur Zeit finden sich dort schon Veranstaltungen in Herford, Bielefeld, Bad Lippspringe und viele andere Ort in der Nähe und Ferne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.